Samstag, 15. Juli 2017

Immer wieder im Sommer (Rezension)

https://www.rowohlt.de/paperback/immer-wieder-im-sommer.html

Hallo ihr Lieben und willkommen zu einer neuen Rezension auf meinem Blog!👋 
Mein letzter Post liegt schon etwas zurück, was daran liegt, dass ich letzte Woche in Urlaub war und davor aufgrund von Abifeier und Abiball und deren Vorbereitung nicht wirklich zum Lesen gekommen bin.
Wie dem auch sei; ich habe im Urlaub Immer wieder im Sommer gelesen und bin froh mit dem Buch ein tolles Urlaubsbuch gefunden zu haben:

Über das Buch allgemein
https://www.rowohlt.de/autor/katharina-herzog.html 
Titel Immer wieder im Sommer
Autor Katharina Herzog
Verlag rowohlt 
Inhalt
Vom Mut, das Glück wiederzufinden.
Zweimal hat Anna ihr Herz verloren: Einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan ... die unvergessene Liebe eines Jugendsommers. Schon lange fragt sie sich, was aus ihm geworden ist. Als sie erfährt, dass er auf Amrum wohnt, beschließt die sonst so vernünftige Anna spontan, mit ihrem VW-Bus gen Küste zu fahren. Doch dann meldet sich ihre Mutter, zu der sie seit 18 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, mit schlimmen Nachrichten und einer großen Bitte. Am Ende sitzen nicht nur Anna und ihre Mutter zusammen im Auto, sondern auch ihre beiden Töchter - und Max... 

Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich einfach traumhaft. Die Muscheln und Pflanzen in Kombination mit den Blautönen wirken sommerlich und perfekt passend für einen Urlaub an der See. Auch in der Innengestaltung finden sich die Meer Elemente wieder. 

Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gefallen. Er war angenehm und ließ sich schnell lesen. Trotzdem war die Geschichte tiefgründig und gut durchdacht. Vieles wurde detailliert beschrieben, sodass man sich ein gutes Bild machen konnte. Es wurde abwechselnd aus der Perspektive von Anna, Sophie und Frieda erzählt. Aufgrund dieses Wechsels lernte man die drei Erzähler gut kennen und hatte auch eine abwechslungsreiche Sicht auf die Geschichte.
Die im Buch behandelte 'schlimme Nachricht' (ich will niemandem spoilern) war authentisch dargestellt. 

Auch die Charaktere waren gut ausgearbeitet. Jeder hatte eine schlüssige Persönlichkeit.

Die Handlung konnte mich ebenfalls berühren. Die Familiengeschichte konnte mich komplett überzeugen und hatte sowohl Liebe, Emotionalität, schlechte als auch schöne Momente inne. Die Entwicklung der Charaktere waren schön beschrieben und ich konnte meine Message aus dem Buch mitnehmen.

"Es ist ein seltsames Netz, das Eltern und Kinder miteinander verbindet, dachte sie. Empfindlich und trotzdem unzerstörbar. Gewoben aus unendlich viel Liebe, aber auch aus Ängsten, Pflichtgefühl, Gewohnheit, Schuld… Und immer blieb so vieles unausgesprochen." (S. 369)




Fazit: Immer wieder im Sommer ist ein tolles Sommerbuch, welches sich locker und leicht lesen lässt und trotzdem genügen Tiefe hat und mich berühren konnte. 
Es bekommt von mir von ganzem Herzen 5/5 Einhörnern.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen